Wenn Nachhaltigkeit kein Lippenbekenntnis sein soll, muss sie konkret und umfassend sein, sprich: Sie muss das ganze Sortiment und alle Abläufe eines Unternehmens betreffen, nicht nur ein Vorzeigeprodukt, an dem man sich reinwäscht.

Wir wollen als Traditionsunternehmen hier mit gutem Beispiel vorangehen und anderen Rucksackfirmen zeigen, wie weit man Nachhaltigkeit und Grundsätze der Kreislaufwirtschaft ins Unternehmen tragen kann. Nicht weil wir es müssen, sondern weil wir es können.


Konkret zielen unsere Bemühungen darauf ab, unsere Produkte durch erneuerbare Rohstoffe unter geringstem Energieeinsatz und maximaler Reduktion von Abfall zu produzieren und zu vertreiben, sowie deren Lebensdauer durch langlebiges Design, Reparaturfähigkeit und Wiederverwendung maximal zu verlängern, bevor wir sie einem Recycling zuführen. Nachhaltigkeit auch als gesellschaftliche Verantwortung verstehend, stellen wir sichere Arbeitsbedingungen, faire Löhne und umweltbewusstes Handeln auch unserer Lieferanten sicher.

Im Detail lassen sich unsere Initiativen in drei Bereiche gliedern: 

  • Einsatz erneuerbarer Materialien
  • Maximale Reduktion von Plastik
  • Verwendung von upgecyceltem Plastik bei unseren Einfassungen
  • Weitgehend plastikfreier Versand
  • Faire und existenzsichernde Löhne
  • Humane Arbeitsbedingungen
  • Produktion und Beschaffung in Europa
  • Eingeforderter Umweltschutz bei Lieferanten
  • Entwickelt für langjährigen Einsatz
  • Lebenslange, kostenlose Reparatur
  • Reparaturkits für “alte” Kamargs
  • Wiederverwendung durch Kamarg Pre-Loved
  • Recycling

Nachhaltige Materialien

Seit Mitte der 1970er herrscht bei Rucksackfirmen eine bis heute andauernde Liebesbeziehung zum Werkstoff Plastik. Diese geht so weit, dass man sich sogar heutzutage nicht davon trennen kann oder will, stattdessen gibt es Eco Plastic, Ocean Plastic, Recycled Plastic und Plastik gemischt mit Bananenblättern. Am Ende sind all diese Lösungen aber wieder nur eine andere Form von Plastik, das abermals aufgrund seiner mittelmäßigen Lichtbeständigkeit nach einigen Jahren auf den Müllhalden und Ozeanen unserer Welt landet. 

Erprobtes wieder einfordern
Wir setzen bei Kamarg nicht auf Plastik, sondern auf Baumwolle und Leder als unsere beiden wichtigsten Materialien. Einzig unsere Einfassungen und Kedern sind aus Plastik, was sich aus unserem traditionellen Produktdesign ergibt. Doch selbst da verwenden wir upgecyclte Materialen aus einer Auflösung eines portugiesischen Möbelbetriebs im Jahre 2019 (deswegen gibt es unsere Einfassungen auch nur in den Farben weiß, schwarz und braun). 

Baumwolle und Leder wurden seit vielen Jahrhunderten zur Herstellung von Rucksäcken genutzt. Wir greifen hier alte Verfahren und Traditionen auf, die wir als wertvoll erachten. Beide Werkstoffe sind im Gegensatz zu Plastik mittelfristig vollständig biologisch abbaubar und erneuerbar.

Plastikanteil von nur sechs Prozent
Durch unsere Entscheidungen konnten wir einen Plastikanteil von maximal sechs Prozent über unser gesamtes Sortiment erzielen. Bei unserem Modell Kamarg 59 gingen unsere Bemühungen sogar soweit, dass wir für die 2022er Neu-Auflage Neopren als Werkstoff durch Baumwolle ersetzten, um auch dieses Produkt ebenfalls unter sechs Prozent zu bekommen. 

Plastikfreier Versand
Das Vermeiden von Plastik endet aber nicht beim Produkt, sondern gilt auch bei Verpackungen, die an uns geschickt werden beziehungsweise Paketen, die wir verschicken. Wir haben hier alle Materialien umgestellt und verschicken seit 2020 weitgehend plastikfrei.

 

Nachhaltige Herstellung

Sichere Arbeitsbedingungen
Bei Kamarg wollen wir aber nicht nur bei Materialien und Ressourceneinsatz nachhaltig agieren, wir wollen auch in unseren Produktionsstätten sichere Arbeitsbedingungen, faire Löhne und den klaren Ausschluss von Diskriminierung garantieren. Aus diesen Grund sind unsere Produktionsstätten sowohl SA8000, als auch Warp Gold zertifiziert. Mehr Details zu unseren Zertifizierungen findest Du hier.  

Produktion in Europa
Ein weiterer wichtiger Punkt im nachhaltigen Ressourceneinsatz ist die Reduktion von Transportkosten und CO2 Ausstoß durch einen lokalen Standort. Wir haben uns daher von Anfang der Neuaufnahme der Produktion im Jahre 2016 entschieden, in Europa sowohl unsere Produkte zu produzieren, als auch die gesamte Beschaffung unserer Rohstoffe hier durchzuführen. Wir produzieren im Norden von Portugal, die Lieferanten unserer Materialien kommen aus Österreich, Spanien, Portugal und Italien. 

Anforderungen in Umweltfragen
Bei all unseren Lieferanten haben wir uns entschieden, nur mit Zulieferern zusammenzuarbeiten, die über ordnungsgemäße Verfahren für den Umgang mit Chemikalien und zugelassene Abwassersysteme verfügen beziehungsweise Recyclingprogramme umsetzen. Wir überprüfen deren Ausstattung alle zwei Jahre. Die letzte Überprüfung fand im Frühjahr 2022 statt.

 

Nachhaltige Produkte

Hohe Produktqualität
Ein qualitativ hochwertiges Produkt ist länger verwendbar und kann seiner Rolle als verlässlicher Begleiter gerecht werden. Langlebigkeit bedeutet auch, dass wir weniger Materialien und Energie benötigen, dass wir weniger produzieren müssen und dass wir diesen Planeten durch weniger Abfälle und Plastik belasten. 

Reparaturservice
Unsere Produkte sind dazu gedacht, lang und oft verwendet zu werden. Deswegen haben wir uns Dinge überlegt, um die Lebensdauer eines Produktes maximal zu verlängern. Neben hoher Produktqualität spielen Reparaturen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund bieten wir für alle neuen Kamargs einen kostenlosen, lebenslangen Reparaturservice an. Vintage-Kamargs ermöglichen wir durch Reparaturkits sowie durch Soforthilfe unserer erfahrenen Sattlerin Kerstin über viele Jahrzehnte, Freude zu schenken. Seit 2017 haben wir insgesamt über 120 Rucksäcke aus sechs Jahrzehnten repariert.

Pre-Loved  Kamargs
Die Weitergabe an einen neue:n Verwender:in stellt ebenfalls eine Möglichkeit der verlängerten Verwendungsdauer dar. Wir finden, Kamargs sind zu schön, um in Schränken oder auf Dachböden auf ihren nächsten Einsatz zu warten. Zu diesen Zweck starten wir im Oktober 2022 die Initiative „Kamarg Pre-Loved“. Wir bieten unseren Kunden 20 Prozent Rabatt auf einen neuen Kamarg Rucksack, wenn sie einen alten Kamarg (egal welchen Alters) bei uns in Zahlung geben. Wir reinigen und reparieren die Rucksäcke und und verkaufen sie wieder auf Märkten in unserem Pre-Loved Sortiment, wo sie das Lieblingspaar eines neuen Kunden werden können. Kamargs, die nicht mehr reparierbar sind, werden von uns in ihre Einzelteile getrennt und zur Reparatur andere Kamargs verwendet bzw. dem Recycling zugeführt.